Mittwoch, 4. Mai 2011

Brot aus dem eigenen Backoffen

Brotrezept
Welsh clay pot loaf
( Wales)


Ich melde mich zurück mit einem leckeren Brotrezept aus Wales.
Das Brot habe ich für unser Ostermenu gebacken und was ein voller Erfolg.

Was brauche ich?
2 hohe Blumentöpfe aus Ton (Durchmesser 12 cm)
150 g Vollkornmehl
350 g Mehl von Hartem Korn
15 g frische Hefe oder 4 g Trockenhefe
1,5 dl lauwarme Milch
50 g Butter
1 Strauß Schnittlauch
Etwas Basilikum oder Oregano (ich habe Rosmarin genommen)
1 Stückchen Knoblauch
1,2 dl Wasser
5 g Zucker
10 g Salz
1 Ei
Extra vergine Olivenoel

Vorbereitungszeit 10 Minuten + 1 Stunden zum gehen lassen
Backzeit 35 bis 40 Minuten
Backtemperatur 200 c


******



Bevor die Blumentöpfe das erste Mal verwendet werden müssen sie gut mit Olivenoel eingefettet werden und für 3 bis 4 Stunden bei 200 c im Offen gebacken werden.
Beachte dies ist nur beim ersten Mal nötig dann nie wieder.

Blumentoepfe von innen sehr gut einoellen!Sonnst bekommt ihr das Brot nicht heraus!

Siebe alle Mehle durch, in einer großen Schüssel oder in eine Mengmaschiene.
Löse die Hefe in der Milch auf und menge es unter das Mehl.
Danach menge die weiche Butter  und alles Weiteren zutaten darunter. Wenn der Teig gut und gleichmäßig vermengt ist fühlen die Tontöpfe mit dem Teig ¾ voll.
Nun  den Teig reisen lassen. Danach oben mit einem Messer leicht einschneiden.  
Siehe auch mein Bild unten.
Dann kann es in den Offen geschoben werden.

Wenn ihr wuestet wie gut es in unserem Haus gerochen hat.
Es war ein Genuss!





























Es hat allen sehr gemundet und das Brot wird nun oeffters in unserem Haus auf dem Tisch stehen.



Seit alle Herzlich gegruesst von Conny


Ich habe leider noch keine Zeit um bei Euch eine Blogerrunde zu machen.Wird aber nachgeholt in den Komenden tagen






Kommentare:

  1. Hallo Conny, das schaut super lecker aus und ist mal was ganz anderes! Da werde ich wohl beim nächsten Einkauf mal ein paar neue Tontöpfe holen.

    Vielen lieben Dank übrigens für die tolle Herzlaterne, sie macht ein soooo schönes Licht, ich muß unbedingt mal ein Foto davon machen für den Blog! Aber auch ohne Belcuhtung sieht sie richtig schön aus, hängt bei uns im Eßzimmer im Fenster ;-)

    Alles Liebe
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Conny,
    herzlichen Dank für das Rezept.
    Hmmmmm, da läuft mir das Wasser im Mund
    zusammen.

    GLG
    Britta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Conny
    Das sieht richtig gut aus mit den Töpfen und das Rezept hört sich auch gut an.
    Ich glaube, ich muss auch mal wieder Brot backen...
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. das muss ich sofort auch ausprobieren...mhh das duftet...ah,bei mir ist gerade ein griechischer-Cake im Ofen ;)
    herzlichen Dank für das Rezept:)
    Liebe Grüsse Daniela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Conny...schön dich mal wieder besuchen zu können....deine Brote sind nicht nur eine Augenweide....sondern lassen mir das Wasser im Mund zerlaufen...yumm,yumm !
    Ganz liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Herzlich Willkommen zurück, liebe Conny!!!Wie schön, dass du wieder da bist und gleich mit so tollen Fotos und so einem wundervollen Rezept, herzlichen Dank!Ich wünsche dir einen schönen Abend, viele, liebe Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  7. Hab grad deinen Kommentar bei mir gelesen, weiß nicht ob mein System meine Mail verschickt hat...falls nicht: wenn du noch Strick- oder Häkelmuster suchst, schau mal bei www.nadelspiel.com rein, da gibt es ganz tolle Videoanleitungen, auch für Grannys...

    Alles Liebe
    Simone

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Conny,
    dass sieht ganz toll aus sehr lecker und Kreatief es in den Töpfe zu backen ;-)!!!!
    GL,ELvira

    AntwortenLöschen
  9. Klasse! Mit Schnittlauch und Rosmarin! Lecker!!! Muss ich auch mal probieren!
    Liebe Gruesse aus Florida und ich wuensch Dir noch einen schoenen Tag!
    Suanne <3 :0)

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Conny,

    schön Dich wieder zu lesen.
    Dein Ostertisch sieht supersüß aus und das Brot total lecker. Mir ist allerdings als erstes dein Porzellan aufgefallen, es ist zauberhaft.Würdest Du mir verraten wo man es bekommt!

    Ganz liebe Grüße Sylke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Conny,

    Dein Topfbrot sieht ja richtig lustig aus, wie es da so auf dem Tisch steht. Und wenn es dann noch herrlich schmeckt, ist das super. Herzlichen Dank für das Rezept und ich freue mich, dass Du wieder da bist.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Conny,
    ich glaub's ja nicht... weißt du wie lange ich das schon machen will... Jahre... habe vor kurzem auch ein Rezept dafür wiedergefunden - es sieht ja auch so hübsch aus! Klasse gemacht!
    ... und nur keinen Stress machen ;-)
    GLG Bianca

    AntwortenLöschen
  13. huhu...
    hier ist schon wieder frau nachmacherin....
    gell jetzt könnten wir zusammen sekt trinken aber heut morgen war es noch zu früh lol....
    hugs mona

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Conny,
    das sieht absolut lecker aus, da würde ich mir auch gerne jetzt ein Brot nehmen!

    Vielen Dank für den Tip!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  15. was für eine wundervolle idee !!!
    viele liebe grüße
    barbora

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Conny,
    die Brote machen sich wirklich gut auf einem schön gedeckten Tisch! Wir stehen alle sehr auf frisch gebackenes Brot... Und toll, dass du das Rezept auch gleich verraten hast ;-) Nun muss ich nur noch geeignete UND saubere Töpfe finden!
    Liebe Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Conny,
    ich freue mich sehr von dir zu lesen.Das Brot sieht ja sooo lecker aus!Vielen Dank für das leckere Rezept!Deine Hühnchen sind so süß!
    GGGGlG Diana

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Conny,

    ich kann es förmlich riechen :o)
    Früher habe ich oft Brot gebacken, auch mal etwas ausgefallener, mit Kräuterfüllung z.B.
    Es war superlecker, und es hat immer so toll gerochen. Ich glaube, die Zeit muss ich mir mal wieder nehmen.
    Und die Idee, das Ganze im Tontopf zu machen....
    wirklich sehr raffiniert.Eine tolle Idee!

    Ich wünsche Dir einen schönen Abend,
    herzliche Grüße, Iris

    AntwortenLöschen
  19. ich bin ja wohl tooootal begeistert conny!!!
    mehr davon!!!!
    gglg steffi

    AntwortenLöschen
  20. Ciao Connie, grazie per essere passata da me, complimenti per il tuo blog è bellissimo!

    Sono una tua nuova fallower!!!^^

    Marica

    AntwortenLöschen
  21. Das sieht ja sooooo toll aus. Und ich kann förmlich riechen, wie gut das duftet :o) Liebste Grüße, Sylke

    AntwortenLöschen
  22. Das sieht sehr lecker aus. Witzige Idee mit den Tontöpfen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  23. Duftet bis hier dein schönes Brot!!
    ♥♥♥Rosine grüßt dich ganz lieb

    AntwortenLöschen
  24. Oh das sieht lecker aus und man kann es wirklich fast riechen ............ lecker! Ich liebe selbstgebackenes Brot! Danke für dsa tolle Rezept, das muß ich bald mal ausprobieren!

    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  25. Das sieht ja toll aus! Und war auch bestimmt sehr lecker. Ich kann das frischgebackene Brot bis hier her riechen ;-)

    Hab einen schönen Tag, liebe Conny.
    Sonnige Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Conny!

    Schön ,daß Du wieder da bist.
    Die Brote sehen ja sooo lecker aus.
    Werde mir das Rezept gleich ausdrucken.

    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  27. sieht das lecker aus, ich kann es fast riechen :o)
    die hüte sind übrigens sehr einfach zu nähen. ein super ebook ganz gut beschrieben. gibt es kostenlos bei schnabelina auf dem blog.
    lg, kirsten

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Conny. Thank you so much for your nice comment. I´m glad that you like my blog. You have such a wonderful blog too. A lot of inspiration. The bread looks just delicious. I have to try that. Ich spreche ein bisschen Deutsch aber nicht so gut. Aber ich kann Deutsch verstehen. Bis bald.
    Herzliche Grüsse Sonja.

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Conny,

    die Bilder laden zum nachmachen ein. Ich hab noch nie Brot selbst gebacken, da wir hier wirklich viele gute Bäcker haben. Aber die Tontopfbrote wären für unsere nächste Familienfeier eine tolle Idee.

    Ich wünsch Dir einen entspannten Muttertag!

    Sei lieb gegrüßt
    Constanze

    AntwortenLöschen
  30. Lecker,so ein selbstgebackenes Brot.
    Der Rock, der grad in mienem Blog ist, heißt Valeska, ist bei farbenmix zu bekommen und super einfach zu nähen und superbequem.
    Die Jacke ist gestrickt und, ganz ehrlich nix für Einsteiger, die Spitze unten dran nervt ganz schön!!!

    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Conny, das dass allen gemundet hat, glaube ich gerne, es ist ein toller Anblick und das Wasser läuft mir im Munde zusammen!!!
    Zu meinem Giveaway, warum solltest Du nicht daran teilnehmen? Es ist für alle lieben Bloggerinnen, die aktiven, wie die Passiven und die Bloglosen.
    Ich drück Dir die Daumen!
    Ach ja , dein neuer Header gefällt mir :))
    Dir noch einen schönen Tag und liebe Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Connie, ich hoffe, estse ist Ihre Sprache (mit Übersetzer) Ich liebe diesen Tisch! Wie nett Ihr Brot aus Blumentöpfen, fabelhafte Dekoration Idee und hat meine Erwartungen übertroffen! und deine Hühner! niedlich, Umarmungen, Rose Marie
    New! Click the words above to view alternate translations. Dismiss

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Conny,

    das mit den Blumentöpfen ist ja eine großartige Alternative zu üblichen Backformen. So steht das rustikale Brot gleich angemessen "gekleidet" auf dem Tisch. Dass das ein voller Erfolg war, kann ich gut verstehen.

    Sei herzlich mit Maigrüßen bedacht.

    Anke

    AntwortenLöschen
  34. Was für eine geniale Idee!!!! Das muss ich auch mal versuchen.
    GGGLG Tanja

    AntwortenLöschen