Montag, 31. Januar 2011

Walnussbrot einmal anders



Gestern habe ich ein neues Brotrezept versucht.
Und bin begeistert. Super einfach zu machen.
Wenig Arbeit und unglaublich lecker!



Nachtrag! es sind 250 ml Wasser!

Lege eine Handvoll von den Walnüssen auf die Seite.
Gebe das Mehl in eine Schüssel und vermenge es gut.
Nun die Hefe, Butter (weiche Butter)  und das Wasser dazu geben.
Gut vermengen.
Das Salz und die anderen Walnüsse unterheben ( etwas zerbrechen die Nüsse).


Die Kugelhupfform  gut einfetten. Die übrig gebliebenen Walnüsse in die eingefettete Form legen.
Nun den gut vermengten Teig in die Form legen. Und 20 Minuten reisen lassen.
Anschließend bei 190 C im Ofen 30 bis 40 Minuten backen lassen.
Das Brot abkühlen lassen bevor es aus der Form genommen wird.

Dazu gab es einen Weißkraut- Karotensalat von Jamie Oliver.
Auch sehr lecker und einfach zu zubereiten.

Last es euch schmecken...

Herzlich Conny



Kommentare:

  1. das sieht aber lecker aus.
    Vielen Dank für das Rezept.
    Liebe Grüße Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Conny, ich liebe Deinen Blog!♥ ♥ ♥

    Die Beiträge sind nicht nur immer top bebildert und sehr interessant sondern entahlten mind. genau so viele Rechtschreibfehler, so wie meinen :oD

    Ein großes (Eigen)Lob für nichtdeutschmuttersprachigen Bloggerinnen!!

    *daumenhoch*

    AntwortenLöschen
  3. Hmmmm, das sieht aber lecker aus! Auf die Idee, ein Brot in einer Gugelhupfform zu backen, bin ich bisher noch nicht gekommen! Sieht aber genial aus!
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  4. ohhh, ich merke, dass ich gerade Hunger bekomme ;o)!Herzlichen Dank, liebe Conny, das hört sich wunderbar und superlecker an!Einen tollen Tag und viele, liebe Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Conny,
    das Rezept kommt wie gerufen! Vielen Dank! Ich habe hier von unserem Nussbaum nämlich noch so viele Walnüsse rumliegen - die warten nur darauf, in so ein leckeres Brot zu wandern!
    Eine tolle Idee, das Brot in der Gugelhupfform zu backen!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Conny,

    sind es wirklich nur 2,5 ml Wasser oder 25 oder sogar 250 ml? 2,5 kommt mir etwas wenig vor :-(

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Conny,

    das sieht ja echt lecker aus und schmeckt sicher auch. Muss ich doch auch mal probieren.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Hmmmm, das hört sich aber lecker an. Habe mir das REzept mal abgespeichert und werde es bald ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  9. Hmmmm.....lecker, wenn man da nicht gleich Appetit bekommt.
    Vielen Dank für dein Kommentar auf meinem Blog. Mir geht es genau so, ich freue mich auch immer auf Deine Kommentare oder neue Einträge auf deinem Blog. Ab jetzt werde ich mich wieder öfters melden, versprochen.

    Ganz liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Conny,
    hört sich lecker an, werde ich sicher testen, danke für´s Rezept..;-))
    GGLG Simone

    AntwortenLöschen
  11. absolut yummie, auch der salat dazu ! und von mir noch glückwunsch an das kind mit diplom *g*
    liebe grüße
    steffi

    AntwortenLöschen
  12. Hh, da beiß' ich doch glatt gern' ein Stückchen von ab.
    Bist du eigentlich wieder gesund? Bei uns sind se auch alle krank, deswegen wird unsere Einrichtung morgen mal für einen Tag geschlossen sein. Ich liebe Schmorkappes (Weißkraut)...allles Gute, mel

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Conny,
    das sieht total gut aus. Da wir viele Walnüsse haben, werde ich das Brot bestimmt jetzt öfters backen.
    Sei lieb gegrüßt Eva

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Conny,
    Oh je, deshalb habe ich Dich nicht mehr gefunden. Das Rezept sieht toll aus. Danke für Deine Glückswünsche und die Benachrichtigung.
    GllG
    Hanni

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Conny!
    Das schaut aber mal lecker aus!
    Danke fürs Rezept!

    Gruß
    nicole

    AntwortenLöschen
  16. Hej Conny,

    ich kann mich nur anschließen... das sieht wirklich lecker aus!!!

    Zu Deiner Anmerkung wegen der Decke... DANKE!!!!

    Das mit dem Vernähen ist nur dann schlimm, wenn Du es nicht regelmäßig machst. Ich hatte nachher ein System (so etwas brauche ich!) & und dann habe ich mich auch etwas gezwungen. Bei meiner ersten Decke habe ich nicht gleich vernäht, da hätte ich nachher heulen können... hihi.

    Hab ein schönes Wochenende! Katja

    AntwortenLöschen
  17. Sehr sehr lecker!
    Meine Männer und ich natürlich auch, waren begeistert!
    Dankeschön für dieses tolle Rezept!

    LG Andrea

    AntwortenLöschen