Freitag, 11. März 2011

Rezept fuer Donauwelle

Meine erste selber gebackene Donauwelle.
Das Rezept habe ich von einem lieben Freund bekommen.
An dieser Stelle nochmals lieben dank es schmeckt Goettlich und meine Personenwage hat nun ein paar Gram mehr die sie wiegen darf, kann, muss ...schmunzel



 



Zutaten Teig:
250g Butter
350g Mehl
6 Eier
200g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1/2 Päckchen Backpulver
2 Gläser entsteinte Sauerkirschen
2 EL Kakao
Zutaten Buttercreme:
3/4 l Milch
250g Butter
3 EL Zucker
2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
2 Päckchen Schoko-Glasur

Zubereitung:
Butter schaumig rühren, nach und nach Zucker und Eier zugeben. Mehl mit Backpulver mischen, eßlöffelweise unter die Masse rühren. 1/3 des Teiges mit Kakao verrühren. Hellen Teig auf ein gefettetes Backblech streichen, dunklen Teig darübergeben. Mit einer Gabel Well ziehen (Donauwellen). Kirschen abtropfen lassen und auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen ca. 30 min bei 200 Grad backen.
Aus Milch, Zucker und Puddingpulver einen Pudding kochen, abkühlen lassen, dabei öfter umrühren. Zimmerwarme Butter eßlöffelweise zugeben und verrühren. Fertige Buttercreme auf den erkalteten Kuchen streichen. Schokoladenglasur im Wasserbad auflösen und über die Buttercreme träufeln/verstreichen.



Viel Spass beim nachbacken wuenscht Conny



Kommentare:

  1. Hmmmmm lecker.
    Aber dein Geschirr find ich auch ganz toll.:-)
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  2. hehe..lekker lekker!
    Ja, habe deine Mail bekommen, muss hier aber noch eben Termin suchen ;O)
    Schönes Wochenende wünsch ich dir bei dem herrlichen Wetter!
    Groetjes,
    Maren

    AntwortenLöschen
  3. Ohhhh - ich liiiieeeebe Donauwellen!!!
    Darf ich bei Dir vorbeikommen? Ist noch etwas übrig???

    Zur Not muss ich mir wohl doch das Rezept abspeichern - danke dafür!

    Einen lieben sonnigen Gruß sendet Dir
    Renaade

    AntwortenLöschen
  4. vielen dank ;) bin sozusagen auf einen neuen blog umgezogen, wenn du magst kannst du meine neue seite besuchen www.thefashionrecipes.blogspot.com (die alte seite wird erstmal stillgelegt..)

    tolle seite übrigens und das rezept kommt mir sehr gelegen, werde es wohl gleich am wochenende nachbacken! Grüsse

    AntwortenLöschen
  5. I'm not sure what it is, but it sure looks good!

    AntwortenLöschen
  6. uiii sieht das lecker aus!!! ich kenn es nur vom namen her, hab es noch nie probiert, bitte iss ein grooooosses stück für mich mit!!! ;-)
    das geschirr find ich auch ganz süss!!!!
    liebe grüsse christina

    AntwortenLöschen
  7. Oh wie lecker, lecker, lecker. Und so tolle Fotos! Weißt du, daß Donauwellen auch Schneewittchenkuchen genannt wird? Da möchte ich doch auch mal Schneewittchen sein:-)
    Und danke, für das Rezept. Ich werde es sicher mal nachbacken.
    Liebe Grüße, Manuela

    AntwortenLöschen
  8. mmmhhh sieht das lecker aus bei dir... darf ich vorbei kommen... oder muß ich selber backen???
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Wochenende.
    Ganz viele liebe Grüße
    Bina

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Conny,
    Danke für deine liebe Nachricht bei mir. Habe mir erstmal deine Donauwelle ausgedruckt, erinnert mich an Kindergeburtstag ;)
    Liebe Grüße von Dana

    AntwortenLöschen
  10. Donauwellen!!! Ich könnte mich reinlegen in diese Köstlichkeit!!!!
    Danke für das tolle Rezept!
    GGGGGLG, Deine Melissa

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Conny,

    vielen Dank für deinen Kommentar bei Dawanda. Ne bisher hab ich mich dort nur angemeldet, aber nichts angeboten. Hab aber auch noch nicht so intensiv darüber nachgedacht. ;-)

    Liebe Grüße

    Binele

    AntwortenLöschen
  12. Mmmm, das klinkt herlich!!
    Grusse Anja.

    AntwortenLöschen
  13. Mmmmmmmmmmm,..........lecker,gr inka und andre

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Conny,

    ich danke Dir für Deine offenen Worte!

    Ich wünsche Dir und Euren Freunden alles, alles Liebe und Gute, glaubt immer an das Beste!

    Alles Liebe Sonja

    AntwortenLöschen
  15. Hihi ja soviel zum Hüftgold *tztztz*

    Allerliebste Grüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  16. mmmh wie lecker danke für dein Rezept.))
    Dein Blog ist wunderschön.))
    wünsche dir einen schönen Sonntag
    GGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Conny,


    mmmmmh, sieht das lecker aus! An Donauwelle habe ich mich noch nie rangetraut - dabei esse ich sie sehr gerne. die Bilder sind traumhaft - wie aus einem nostalgischen Bilderbuch!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  18. Nein, nein, keine lekkerheiten für mich, wenn ich habe begünte mith LCHF diet! Keine kolhydraten...

    Fantastishe fleemarket things you have found!!! You wrote you have been ill?! Hopefully you are completely well now?!!

    A big hug from me!!!

    AntwortenLöschen
  19. Hallo liebe Conny,
    hmmm das sieht super lecker aus - Donauwelle habe ich noch nie gebacken. Das wäre doch mal ein Anlass *grins*
    Meine Waage zeigt momentan irgendwie auch zuviel an - muss defekt sein ;) Bloß blöd, dass die Lieblingsjeans auch zwickt...
    Ich wünsche dir eine schöne Woche,
    GLG Rike

    AntwortenLöschen
  20. Hej Conny,

    auch wenn ich eigentlich keine Kirschen mag... in einer Donauwelle mag ich sie SEHR!!!!!

    Hab eine schöne Woche! Katja

    AntwortenLöschen
  21. Hmmm. lecker!
    Donauwellen hab ich bisher nicht selbst gebacken, aber ein Versuch ist es wert. Hättest Du nicht bei mir reingeschaut, würde es wohl auch noch länger dauern, bis ich auf die Idee gekommen wär.
    Das Rezept arbeitet sich grad aus dem Drucker. Vielen Dank auch an Deinen Freund :)

    LG, Simone

    AntwortenLöschen
  22. Oeps...wilde ik even bij je langskomen om te kijken wie mijn behang dan wel zo mooi vind...val ik midden in een Duitse les!Ik had wel hele goed cijfers ooit voor Duits...maar kan het er nu niet meer mee doen!
    Leuk, hoor, met bloggen 'kom' je nog 's ergens!
    Groetjes, Corine

    AntwortenLöschen
  23. Lecker, leider bin ich grad am "Kuchen lieber weg lassen".
    Wenn du Hilfestellung beim Stricken brauchst, meld dich bei mir.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen